Kinder Klau in Hanau, Essen und anderenorts in NAZI-DEUTSCHLAND ?

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen einige Videos von vom Kinder Klau Betroffener Eltern vor.

Vorwort und ein sehr effektiver Weg, seine Kinder nach Hause zu holen und die eigene Familie wider zusammen zu führen:

Regelmäßig behaupten Kinder- Händlerinnen Dinge, die frei erfunden sind! Diese Lügen, z.T. Behauptungen von Straftaten, stellt die Straftat der Verleumdung dar! Hier gilt es, die Täterinnen gem. § 187 StGB anzuzeigen! Da die Kinder-Händler und Pädophilen- Mafia selbstverständlich auch und insbesondere in der Schein-Justiz Verbündete hat, ist damit zu rechnen, daß sämtliche Anzeigen eingestellt werden. Hier gilt es dann in Beschwerde zu gehen und Akteneinsicht zu beantragen. Nach erfolgter Akteneinsicht wird die Beschwerde begründet! Parallel geht man den zivilrechtlichen Weg !!!

Der ist wesentlich effektiver und i.d.R. Ziel-führend !!! Dazu kann man zunächst einen Beratungshilfe-Schein am Amtsgericht besorgen und dann einen Anwalt aufsuchen, der die Verleumderinnen mit Abmahnungen versorgt! Gibt es mehrere Verleumderinnen, holt man für jede einen eigenen B-Schein! Damit rechnet der Anwalt rd. 150 € mit der Justizkasse ab! Zusätzlich und jetzt wird es geil und sehr effektiv, stellt er den Abmahn- Schuldnern seine gesamten Kosten in Rechnung. Und das können je nach Umfang, Anzahl der Persönlichkeitsrechts- Verletzungen zwischen 290 / 340 und rd. 2.000 Euro sein!! Und dann können sich die „Damen“ mal überlegen, ob sie den Widerruf erklären und den Widerruf überall dort bekannt machen, wo die Persönlichkeitsrechts- Verletzungen bekannt wurden, also insbesondere bei Familien-Gericht und die Strafbewehrte Unterlassungserklärung unterzeichnen.

Wenn nicht, dann klagt der nette Anwalt bim Landgericht auf Widerruf und Unterlassung !!!! Dort geführte Verhandlungen sind ÖFFENTLICH !!!! Und dann hast Du selbstverständlich Publikum aus der „Opfer-Szene“ auf Deiner Seite.

Der LICHTBLICK – Verein für Soziale Verantwortung e.V. hat noch weitere Ziel- führende Kampf- Mittel auf Lager.

Für Vereins- Mitglieder halten wir auch einen fähigen RechtSanwalt parat, der in die hier erarbeiteten Strategien eingearbeitet ist.

Herzlichst Dipl.-Ing. Frank Engelen (Autor und Seitenbetreiber und) Vorstand Lichtblick – Verein für Soziale Verantwortung e.V.

Hauptstr. 96
09544 Neuhausen
Tel. / Fax: 037 327 / 85 99 39
Mobil.: 01520 21 38 195 0157 544 79 537
E-Mail: Familienwohl@yahoo.com
Internet: http://www.Lichtblick-Sozial.de
Vereinsregister: Amtsgericht Chemnitz
VR 3813
Der Verein ist gemeinnützig So können Sie uns unterstützen:
Lichtblick e.V. IBAN: DE69 7002 2200 0020 1782 99
BIC: FDDODEMMXXX 
Fidor Bank

Paypal

E R F O L G „Schwerverbrecher“ auf freiem Fuß – Familienglück rückt in greifbare Nähe

Wir haben über das Schicksal einer Familie in Hamburg berichtet, in welchem der Werdende Vater kurze Zeit vor der Geburt wegen einer „schweren Mißhandlung“ seiner Schwangeren Verlobten“ in „Schutz-Haft“ genommen wurde und der eigene Anwalt wohl „zum Schutze der Verlobten und dem Gemeinsamen Kinde“ auf einen Haftprüfungs-Termin verzichtet haben könnte.

Zu Erinnerung, daß ist das Schicksal, in welchem die Werdende Gebärende im Neunten Monat von einigen netten „Polizisten von der Waterkant“ in einem ca. 9-stündigen „Gesprächs- und Austausch- Marathon“ gebeten wurde, doch endlich GEGEN ihren Verlobten auszusagen.

Vielleicht so nach dem Motto:

„Nun sehen Sie das doch endlich ein! Wenn Sie keinen Strafantrag stellen, dann können wir doch später im Auftrag der Kolleginnen von der KKM doch nicht Ihr Baby rauben!!“ – Wir sind doch die „Guten“ und wollen doch nur „Ihr Bestes“!!

NÄMLICH IHR KIND“

Vielleicht singt man bei den „Blauen Jungs und Mädels von der Waterkant“ im Dienst-Keller und anderswo:

„Heute Kiff´ ich, morgen sniff´ ich
und dann schlag´ ich und dann tret´ ich
und übermorgen, da hol´ ich dann der Bürgerin ihr Kind!“

Ein nettes Hündchen einer der „Polizistin“, die am Verhör beteiligt gewesen sein soll, soll auch noch „gute Dienste“ geleistet haben….

Nach der Beendigung der fragwürdigen „Beuge- Schutz- Haft“ am Dienstag nach der geplatzten Vernehmung der völlig unfreiwilligen Zeugin und vermeintlich durch ihren Verlobten Geschädigten Waisen-Mutter, deren Kind derzeit noch durch die KKM verwaltet wird, erfolgte heute nun der

F R E I S P R U C H ! ! !

FREIHEIT UND FAMILIE auch !

Den LICHTBLICK – Verein für Soziale Verantwortung e.V., der sich so selbstlos für Kinder in Not und deren Eltern einsetzt und geraubte Kinder u.a. auch über Klagen am Verwaltungsgericht zu ihren Familien zurück holt – HIER eine Referenz – , kann man mit jeder kleinen oder größeren Spende unterstützen.