Strategie, Taktik und Klarstellung

Da es viele Menschen und / oder Zombie-Eltern immer noch nicht zu verstehen scheinen oder aber perfide Abzocker sind, wird dieser Beitrag erforderlich.

Jährlich werden statistisch erfasst, rd. 86.000 Kinder von der KKM (Tarnname „Jugendamt“ aus intakten Familien geraubt. Die paar wenigen, wo das tatsächlich nötig war, lassen wir mal außen vor.

Es wird eine Geld-Maschinerie in Gang gesetzt, an welcher folgende Profiteure dran profitieren:

  1. RechtSanwälte der Eltern (auch im Fall von Trennung und Scheidung, welche ja ein großer Zuführungsweg von Human-Kapital in die Fremd Betreuung Industrie ist)
  2. „Verfahrensbeistand“ – Vgl. die Entbehrlichkeit dieser Verbrecher-Position durch einen, von den Eltern mit oder ohne Sorgerecht beauftragten RechtSanwalt oder anderen geeigneten MENSCHEN gem. § 158 Abs. 5 FamFG !!!
  3. Fremdbetreuungs-Unternehmen wie Pflege- und PROFI Pflege- Personal, Kinderheime, Kinderdörfer, Wohngruppen, Psychiatrien, etc. Bekannteste sind: Bethanien Kinderdörfer GmbH in Eltville u.a., SOS-Kinderdörfer .V., St. Josef und St. Elisabeth GmbH, Momo-Betreuungsprojekte GmbH, WILDFANG GmbH.
  4. KKM-Mitarbeiterinnen, welche mutmaßlich PROVISIONEN für jedes gefangene Kind von ihren Kooperations- und Vertragspartnern erhalten.
  5. Familien- Hin- Richterinnen, welche ihre Arbeitsplätze sichern. – Ohne Kinderhandel keine Familien- Hin- Richterinnen !
  6. Psychiatrie
  7. Ärzte jeder Art, die den erhöhten Hilfe- und Förderbedarf feststellen und Psychopharmaka und VALIUM (z.B. RESTOL durch die Psychiatrie Papenburg Ascheberg an die Kinderhäuser Renkenberge GmbH) verschreiben.
  8. Pharma-Industrie
  9. Psychiater und Psychologen, z.B. Dr. DIEFFENBACH von der Vestischen Kinder- und Jugend Psychiatrie
  10. Amts- und Vereins- Vormünder – welche später gerne zum „Gesetzlichen Betreuer“ umgeswitcht werden. Z.B- MARIA HAYNA-FALCONE von der Diakonie Kreis Wesel GmbH & CO.KG oder CARITAS Kreis Wesel GmbH & CO.KG. Ehemals KKM Duisburg-Rheinhausen unter THOMAS KRÜTZBERG, HINRICH KÖPPCKE, ADOLF POJANA und der Außenstellenleiterin NIGGEMANN-ROPERTZ dienend, handelnd.
  11. Und nicht zuletzt sog. „Sachverständigen-Gutachter“ , welche für Geld schier alles zu tun scheinen, außer einen nicht erfüllbare Auftrag gemäß ihrer Pflichten aus § 407a ZPO zurück zu geben. Beispiele: GWG, IFG, Gutachtenstelle Tübingen, Dr. Renner, KLAUS RITTER, „Dr.?“ WERNER ANDRITZKI, Frau PROFFESSOR DOCKTOR DIPL.-LÜGNERIN ANDREA CHRISTIANSEN, etc.
  12. Familien-Hilfe-Unternehmen wie FARO GmbH & CO.KG
  13. Schein-Beratungs-Stellen (SBS) wie sie von allen Sozialverbrechern wie CARIOLAS, DIOKANA, KSF und KSFM, KDR usw. betrieben werden.
  14. Schulsozial-Arbeiter-Firmen wie z.B. die BILSE GmbH im Kreis Rostock, St. NIKOLAUS GmbH & CO.KG in Daun und viele mehr – achtet bitte auch die Verträge mit diesen Firmen, die Ihr vielleicht bei der Anmeldung Eurer Kinder an „Schulen“ unterschreibt. Ebenso auf Schweigepflichtentbindungen !!!
  15. Finderschutzbundvereine, die „Begleiteten und Bewachten Umgang“ zum Nachteil von Kindern und Eltern erbringen und regelmäßig Sozialdaten- und Sozial- Betrug gem. § 263 StGB begehen…..

Diese Profiteure arbeiten alle vernetzt und in verbaler oder non-verbaler Absprache zusammen !!! Weitere Verbündete und Komplizen sind je nach Erfordernis:

K1. Polizei
K2. Gesundheitsamt
K3. Sozial Psychiatrischer Dienst
K4. Ordnungsamt – für Einweisung nach PsychKG zuständig / behilflich
K5. Feuerwehr mit Notarzt – auch bei PsychKG
K6. Jobcenter
K7. Frauenärzte, Kinderärzte, Hebammen, etc.
K8. Krankenhäuser – einfach mal googeln: HEILIDOS AG, VITTINOS AG, BETHESDA DUISBURG (Schicksal Fabienne Werner, 13.02.2012, St. JOSEF GmbH zu Moers (Schicksal Katharina Klose) usw.
K9. Familienhilfe-Unternehmen
K10. Schein-Beratungs-Stellen (SBS) wie sie von allen Sozialverbrechern wie CARIOLAS, DIOKANA, KSF und KSFM, KDR usw. betrieben werden.
K11. Schulsozial-Arbeiter-Firmen wie z.B. die BILSE GmbH im Kreis Rostock, St. NIKOLAUS GmbH & CO.KG in Daun und viele mehr – achtet bitte auch die Verträge mit diesen Firmen, die Ihr vielleicht bei der Anmeldung Eurer Kinder an „Schulen“ unterschreibt. Ebenso auf Schweigepflichtentbindungen !!!
K12. Finderschutzbundvereine, die „Begleiteten und Bewachten Umgang“ zum Nachteil von Kindern und Eltern erbringen und regelmäßig Sozialdaten- und Sozial- Betrug gem. § 263 StGB begehen…..

Auch aus dem Bereich der Komplizen der amtlich und privat organisierten Kinder-Händlern, welche sich das Human-Kapital selbst beschaffen, werden Daten geliefert und Leistungen, für die es gar keinen Bedarf gibt und ausschließlich dem Zweck dienen, noch mehr Daten zu erspähen, arbeiten strategisch und taktisch mit der KKM und den Familien- Hin- Richterinnen zusammen.

Und was meint Ihr nun – Kann man dieser Zahlen- Erfahrung- und Macht- mäßig überlegenen Übermacht mit einfachen Mitteln entgegen treten, wenn man / frau seine Kinder aus der FBI – Fremd Betreuung Industrie nach Hause holen will?

Oder meint Ihr wohl eher, dass man / frau hier strategisch und taktisch gut durchdacht und geplant vorgehen und vor allem auch den Gegner über die Flanken angreifen muss ???

Als Ingenieur und Soldat habe ich über die vergangenen 10 Jahre an Strategien gearbeitet, welche ich mit Erfolg gegen den amtlichen Kinderhandel einsetze und stets weiter ausfeile.

Bei diesen Strategien kommt es NICHT darauf an, dass jeder einzelne Schachzug zum Erfolg führt. Vielmehr ist es die Absicht und das Verfolgte Ziel, den oder die Gegner mit den Flankenangriffen so zu schwächen und weiter unter Druck und in Zugzwang zu setzen, dass sie irgendwann die Kinder frei- und wieder zu den Eltern geben.

Es begab sich nun, daß einer Mutter ihre zwei Kinder, die sich Hilfe-suchend an ihrer Mutter festgeklammert haben, auf perfideste Art und Weise unter Beteiligung zahlreicher der o.g. Komplizen aus der Kinder Klau und Handel Mafia (KKHM) UNTER GEWALTANWENDUNG durch den POM OCHS und weiteren TÄTERINNEN und TÄTERN vom Leib gerissen und sodann in die Firma GOLDENES KINDERDORF GmbH & CO.KG in Würzelburg verschleppt und dort eingesperrt, gefangen gehalten und versklavt wurden. Details entnehmt diesem Bericht.

HIER finden sich weitere Berichte zu diesem Familien-Schicksal, in welchem dem Vater, der wohl immer noch bei Siemens in Erlangen in gehobener Position arbeitet, sich an seiner Tochter vergangen haben soll, was durch ZWEI (2) Ärztinnen gemäß dem hier eingesehenen Untersuchungsbericht zweifelslos festgestellt wurde.

Diese Berichte sind nur der sichtbare Teil der hier erbrachten gedanklichen und physikalischen Arbeit, welche von Büro aus, rd. 3 Wochen vor Ort und im Nachgang erneut vom Büro aus erbracht habe.

Nun dürft Ihr genau einmal fragen, zu welchem Preis ich diese Arbeiten erbracht habe.

Die zweite Frage lautet, bis zu welchem Zeitpunkt diese Arbeit wert geschätzt wurde und in der Regel wird. Diese Frage beantworte ich: Genau bis zu dem Zeitpunkt, bis zu welchem ich die Arbeit völlig kostenlos UND zu jeder Tages- und Nachtzeit erbringe.

Die dritte Frage lautet: Wo anderswo könnt Ihr Euch eine Arbeitsleistung, welche im Ergebnis die Kinder nach Hause bringt oder mindestens die allerbesten Voraussetzungen schafft, völlig kostenlos erhalten ???

Da auch ich IMMER auf der Suche nach einer solchen Quelle bin, schreibt sie mir bitte per Mail oder auf WhatsApp oder Telegram:

Familienwohl@yahoo.com, 0157 544 79 537, 01520 21 38 195

Nun, die beiden Kinder sind nun zu Hause. Und wie bedankt sich die psychisch völlig Gesunde Mutter???

Das herauszufinden, überlasse ich Eurem Interesse und Eurem Geschick. Für mich verbietet es sich, negative Energie auf dieser Seite oder anderswo zu verbreiten. Das einzige Angebot, welches ich hier der Mutter, welche meine Seiten regelmäßig liest und mir Kommentare via WhatsApp und Telegram zur Verfügung stellt und ihrerseits ja auf Facebook unsere gerichtsdienliche Verlobung öffentlich bekannt gegeben hat, ist, den ganzen Schwachsinn, den ich ja ihrer heutigen Meinung nach in rd. 2 1/2 Monaten verzapft und von mir gegeben habe, an dieser Stelle anderen Eltern zur Verfügung zu stellen.

Sie bestellt genau diese Leistung, falls sie weiterhin die unwahre Tatsachenbehauptung verbreiten sollte, ich hätte drei Wochen lang bei ihr schmarotzt und mich z.B. von ihr durchfüttern lassen.

Wobei ihr das wohl so gut gefallen haben muss, dass sie ihrer heutigen Auskünfte folgend, darum gefleht hat, dass ich erneut zu ihr komme und auf ihre Kosten schmarotze……..

Nun denn, dass ich auch ihre wirtschaftliche Situation analysiert und ihr Mittel und Wege aufgezeigt habe, wie sie ihre wirtschaftliche Existenz absichern MUSS und selbst mit Krankenkasse, etc. Kontakt geführt und dabei stets den „dritten Mann Effekt“ zum Vorteil dieser Mutter genutzt habe, scheint sie wohl völlig aus den Augen und aus dem Sinn verloren zu haben……..

Wie gesagt, auch und insbesondere diese Mutter, der ICH nicht nur NICHT ansatzweise geholfen, sondern zudem sogar geschadet habe, und welche nun ihre Kinder zu Hause hat und in deren Gerichtsbeschlüssen ich von einer Skala von 1 bis 10 als SUPRT GEFÄHRLICH (für die amtlich organisierten Kinder-Händler) dargestellt werde ist psychisch völlig gesund !!!!

NICHT ICH – sondern PAREM, die 99 ENGEL und der Engel PATTI haben dafür gesorgt, dass die beiden Kinder nun wieder bei ihrer Mutter leben dürfen.

Und weil diese psychisch völlig Gesunde Mutter das Wissen und die Weisheit alleine für sich gepachtet hat, teilen sogar ihre Kinder mir schon am Telefon mit, daß ich bei ihrer Mutter BROT IN DIE TOILETTE GEWORFEN HÄTTE….

Da ICH mich an derlei Vorgänge nicht ansatzweise erinnern kann, mich selbst jedoch als sehr sparsamen Menschen kenne, der es ganz und gar nicht mag, Lebensmittel wegzuschmeißen, auch dann nicht, wenn es Nachbars Schwein bekommt, es aber insgesamt vermeidbar wäre, muss ich wohl der Kranke in unserer Gemeinschaft sein.

Nun denn, das war dann nun wirklich das aller letzte Mal, daß ich Kinder völlig kostenlos NICHT nach Hause geführt habe und die psychisch völlig Gesunden Mütter alles alleine gemacht haben und ich ihnen und ihren Kindern ausschließlich Schaden zugefügt habe, dürfen sich alle weiteren Eltern, mit Masse sind es ja „Mütter“ des nachfolgenden Auftrags-Formulars bedienen.

Und BITTE verschont mich mit möglichen Attacken auf meine Tränendrüsen wie:

„Ich bin aber doch so arm und habe gar kein Geld, um Dich mit einer Schutzgebühr davor zu schützen, dass auch ich später behaupten werde, Deine Arbeit ist ein Scheißdreck und ICH habe alles alleine gemacht!“

Wenn sich das doch so verhalten sollte, dann könnt Ihr doch alle spielend Eure Kinder selbst nach Hause holen, richtig??

Alle anderen können arbeiten gehen, um das Entscheidungskriterium für die SOZIALE GEMEINSCHAFT des LICHTBLICK – Verein für Soziale Verantwortung e.V. zu liefern, für wen ich meine Zeit aufwenden soll.

PS:

Wir kennen nicht die Nebenwirkungen von Reptiloiden, die den armen Vater und auch mich besetzt haben und sich in unseren End-Därmen befinden sollen. Jedoch kennen wir die Wirkungen von Verleumdungen und anderer Negativ-Propaganda ganz genau:

Rat- und Hilfe- Suchende Elter und zuweilen auch KINDER werden UNSICHER, wenn Sie derlei und anderen Schwachsinn über mich und / oder den LICHTBLICK – Verein für Soziale Verantwortung e.V. hören und nehmen sodann oftmals Abstand vom Verein und der hier erhältlichen Beratung und Unterstützung, deren Kosten Sie übrigens beim Kosten-Verantwortlichen Träger der Öffentlichen Jugendhilfe erstatten lassen können !!!

Und um den Leistung- Berechtigten Eltern genau dieses schmackhaft zu machen, erheben wir ja die Schutzgebühr in Höhe eines Drittels des regulären Stundensatzes für eine Fachleistungsstunde für Beratung und Unterstützung nach § 18 SGB VIII.

Wobei gerade diese Taktik, die Geld-Ströme nicht ausschließlich in Richtung der Verbrecher- Organisationen, sondern einen ganz kleinen und geringen Teil auch in unsere Kasse zu lenken, einen sehr großen Teil des Erfolges unserer Strategien darstellt !!! Denn jede Rechnung, die wir mit Hilfe halbwegs intelligenter Eltern erstellen und der KKM vorlegen, wird auch bei der wirtschaftlichen Jugendhilfe aktenkundig und muss auf irgendeine Art und Weise bearbeitet werden.

Diese Rechnungen – für eine wohlwollende, weil Gesetz- mäßige Leistung, für die es entgegen der Kosten- intensiven Fremd- Unterbringungen einen tatsächlichen BEDARF gibt (vgl. § 36 SGB VIII – Hilfeplanverfahren, Feststellung eines konkreten Bedarf für gewünschte Sozial- Leistungen des Staates) stellen „Sand im Getriebe“ der Kinder Klau und Handel Mafia (KKHM) dar !!!

NUTZEN MÜSST IHR DIESE MÖGLICHKEITEN !! Wir stellen nur die Mittel zur Verfügung.

Herzlichst

Dipl.-Ing.
Frank Engelen


Vorstand
Lichtblick – Verein für Soziale Verantwortung e.V.


Hauptstr. 96
09544 Neuhausen


Tel.: 037 327 / 85 99 39
Mobil.: 01520 21 38 195
0157 544 79 537
E-Mail: Familienwohl@yahoo.com
Internet: http://www.Lichtblick-Sozial.de


Vereinsregister:
Amtsgericht Chemnitz VR 3813


Der Verein ist gemeinnützig
So können Sie uns unterstützen:


Lichtblick e.V.
IBAN: DE69 7002 2200 0020 1782 99
BIC: FDDODEMMXXX 

Fidor Bank

Autor: frankpengelen

Dipl.-Ing. (Hüttentechnik) Vier Kinder, Florian, Jasmin, Juliana, Franzisca Selbstständiger Umzugsunternehmer www.Buergerdienst-Duisburg.de Familien- / Elternberater, Beratungsstelle FAMILIENWOHL Vorstand Lichtblick - Verein für soziale Verantwortung e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s