Freiburger Kindervergewaltiger-Ring: Staatsanwalt ermittelt gegen Jugendamt und Gericht!

Tja, die „Rolle“ des lieben „Jugendamtes“…..

Im Skandal-Fall des SOS-Kinderdorf e.V. Sulzburg bei Freiburg ist immer noch nicht geklärt, woher das Narkosemittel KETANEST S 5mg stammt und WER es dem „Unfall-Opfer“ Zoe Larente, 2 Jahre verabreicht hat! Dazu schweigen die Verantwortlichen!

Stattdessen veranlasste die Geschäftsführung des SOS-Kinderdorf e.V., welche nach Medien-Berichten je Person um die 150.000 Euro kassieren soll (Spendengelder und Ennahmen aus der überflüssigen Fremd-Unterbringung von geraubten Kindern) über den Auftragnehmer CMS Siegle oder so, Strafanträge gegen die Mutter wegen angeblichen Hausfriedensbruchs!!!

Wer ruft mal bei SOS an und stellt die Fragen nach dem Arztbericht?

Dipl.-Ing.
Frank Engelen

01520 21 38 195

V O L K S T R I B U N A L PRESSEDIENST

veröffentlicht 16.07.2018   von legitim.ch
Der Fall erschütterte im Januar 2018 ganz Europa. Eine Freiburger Mutter und ihr Lebensgefährte boten den Sohn der Frau im Darknet zum Vergewaltigen Kinderschändern an. Neun Jahre lang musste der Bub die grauenhaften Quälereien über sich ergehen lassen, bevor das Landeskriminalamt ihn befreite – und es war im letzten Moment. Ein „Kunde“ interessierte sich sehr für den Jungen. Er hatte Tötungsfantasien mit dem Kind, die er offenbar in die Tat umsetzen wollte. Die Kripobeamten nahmen ihn fest, als er zum „Date“ mit dem Jungen kam. Der Kinderschänder und mögliche Mörder führte einen Rucksack mit den dazu nötigen Utensilien mit sich.
Der Fall wird nun Stück für Stück vor den Gerichten aufgearbeitet. Ende Juni wurde einer der Kinderschänder zu acht Jahren Haft mit anschliessender Sicherungsverwahrung verurteilt. Im Verlauf der Prozesse wird aber die Rolle des Jugendamtes Freiburg ebenfalls hinterfragt und dessen Verhalten erscheint immer obskurer.
Am 5. Juli…

Ursprünglichen Post anzeigen 10 weitere Wörter

Autor: lichtblickevblog

Dipl.-Ing. Hauptstr. 96 09544 Neuhausen Tel.: 037 327 85 99 39 0157 544 79 537 (01520 21 38 195) nur noch Telegram Fax: 037 327 / 85 99 39 (nach tel. Vorankündigung) E-Mail: Familienwohl@yahoo.com Ich bin ehren- wie hauptamtlich Vorstand des LICHTBLICK - Verein für Soziale Verantwortung e.V. Der Verein ist gemeinnützig und kann auch von Ihnen personell oder finanziell unterstützt werden. Wer sich für die finanzielle Unterstützung entscheiden will, kann das wir folgt tun: Fidor Bank Konto-Inhaber: Lichtblick e.V. IBAN: DE69 7002 2200 0020 1782 99 BIC: FDDODEMMXXX  Oder per Paypal https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=SH6JAZEMRMXZQ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s